Ein spannendes Jahr 2021 liegt nun (fast) hinter uns, welches durch viele neue Projekte und Portfolioerweiterungen getrieben wurde. Neben der Einführung von KVM 2.0, bis hin zu der Auszeichnung zum 2. Platz des Webhoster des Jahres in der Kategorie v-Server durchlebten wir ein Jahr, in dem wir vieles umsetzen konnten war wir geplant haben und dadurch mit unserer Infrastruktur stark wachsen durften.

Um diesem Wachstum gerecht zu werden, werden wir zum Anfang des neuen Jahres unsere Infrastruktur an unserem Standort aix1 (aixit GmbH) an unseren neuen Standort fra4 (First Colo Werkhaus) verlagern. Dieser Umzug dient dazu, unsere bestehende Infrastruktur mit unseren neuen LXC- und KVM-Hostsystemen auf Basis von AMD Threadrippern (welche bereits im fra4 untergebracht sind) zu konsolidieren, damit der Weg für zukünftiges Wachstum gesichert ist.

Unsere Kunden profitieren darüber hinaus nach dem Umzug von folgenden Vorteilen:
- Konsolidierung der Standorte für Dedicated Server, vServer und internen Systemen, um den Traffic zwischen den jeweiligen Komponenten so schnell und effektiv wie möglich zu gestalten
- Zukünftiger redundanter Aufbau der Hostsysteme: Wir werden unsere Racks im first colo mit komplett neuer Netzwerkinfrastruktur vorbereiten. Dies bedeutet, dass jedes Hostsystem zukünftig redundant auf zwei Switches im LACP-Trunk angebunden wird, um so die Verfügbarkeit weiter zu erhöhen
- kostenfreier Backup-Traffic an Backupstandort: Nachdem wir als zukünftigen Backupstandort fra1 (NTT) nutzen, welcher mit einer direkten Dark-Fiber angebunden ist, entfallen Kosten für eventuellen Zusatztraffic
- Direkter Einfluss auf Routing und Netzwerkkomponenten: An dem neuen Standort sind wir in der Lage, direkten Einfluss auf eventuelle Routingangelegenheiten und sonstige Thematiken zu nehmen, die im Einzelfall entsprechende Anbindungen extrem verbessern kann
- Größeres Ersatzteillager: Trotz dessen, dass unsere Struktur im weitestgehendem Sinne redundant ausgelegt ist, kann es immer vorkommen, dass Hardware defekt wird und getauscht werden muss. In diesem Fall steht uns im neuen RZ ein umfangreiches Hardwarelager zur Verfügung

Des weiteren weiteren steht uns in Summe durch den neuen Standort eine wesentlich größere Anbindung (bis zu 1,5 TBit/s) zu unterschiedlichsten Carriern zur Verfügung:


Deutsche Telekom (DTAG)

DE-CIX

NL-IX

GTT

Telia

NTT

Cogent

Peering.cz

Bzgl. dem genauen Ablauf wird es so sein, dass wir am 15.01.2022 gegen voraussichtlich 9 Uhr mit der Abschaltung unserer Serversysteme im aixit Rechenzentrum beginnen. Diese werden von insgesamt 4 Mitarbeitern in das neue Rechenzentrum verfrachtet. Natürlich wird dort im Vorfeld das Netzwerk der Racks, sowie die einzelnen Colocation-Komponenten bereits vorbereitet sein, damit die Systeme sofort eingebaut und in Betrieb genommen werden können. Nachdem wir selbst Inhaber der IP Adressen sind, ist hier auf Kundenseite nichts zu beachten, da die IP-Netze nach Abschluss der arbeiten einfach am neuen Standort hochgefahren werden. Wir werden während des ganzen Prozesses auf unserer Statuspage über neue Informationen und Updates berichten.

Hier empfehlen wir, mit einem Klick auf den Briefumschlag oben rechts, sich für Mailbenachrichtigungen anzumelden.

Mit besten Grüßen
euer ST-Hosting Team