Zu Ende November führen wir eine zusätzliche Verifizierung für Aufladungen mit PayPal ein. Hintergrund dessen sind vermehrt Zahlungen mit geklauten Konten sowie die Nutzung unserer Dienste für verbotene Dienste (Click-Generatoren, Phishing, Spam-Versand, DoS). Meistens zahlen Kunden über PayPal und versuchen dann, über den hierfür nicht anwendbaren Käuferschutz eine Rückerstattung zu beantragen. Zwar haben die Kunden hiermit kaum Erfolg, produzieren aber einen hohen Aufwand für unseren Support sowie Unzufriedenheit bei unseren Kunden.

Warum ist das so?

Wird ein vServer für solche Dienste missbraucht, steigt meistens die Ressourcennutzung stark an. Die betreffenden VM's laufen dann stark am Limit und beeinträchtigen ggf. andere Kunden durch eine hohe Disk IO, Netzwerkauslastung (Paketverlust bei anderen Kunden oder Timeout) sowie CPU-Performance.

Wir möchten unseren Kunden den besten Service bieten. Hierzu gehört auch, dass die Produkte wie beschrieben funktionieren und keine dauernden Beeinträchtigungen vorliegen.

Gibt es keine andere Möglichkeit für euch?

Man könnte denken, dass man dies auch ohne Telefonverifizierung lösen kann, bspw. über die E-Mail Adresse. Grundsätzlich verifizieren wir, ob die E-Mail Adresse des Kundenkontos mit der des PayPal Kontos übereinstimmt. Dies ist für uns allerdings nicht ausreichend, da viele Nutzer mit geklauten Konten oder mit bösen Absichten eine übereinstimmende Adresse verwenden. Somit haben wir hier leider kein Kriterium.

Warum muss ich darunter leiden?

Mit etwas Weitblick ist schnell festzustellen, dass niemand darunter leidet, sondern nur profitiert. Ein simpler Telefonanruf tut niemandem weh, kostet weniger als 1min Zeit und bringt mehr Zufriedenheit in unsere Produkte. Je weniger Missbrauch getrieben wird, desto besser funktionieren alle Produkte.

Was ändert sich konkret?

Aktuell ist das Betrugspotenzial bei PayPal hoch, die Hemmschwelle gering und auch eine Verifizierung der Kunden nicht vorhanden. Wir haben uns dazu entschlossen, dass Kunden für eine PayPal Zahlung Ihr Kundenkonto einmalig verifizieren müssen.

Dies funktioniert ganz einfach durch einen Anruf. Es ist hierfür notwendig, dass eine gültige Handynummer angegeben wird, auf der wir dich automatisch anrufen. Wir nennen dir dann einen Code, welchen du bei uns eingeben musst. Somit stellen wir sicher, dass die Handynummer gültig ist. Anschließend bist du verifiziert und kannst jederzeit mit PayPal dein Guthaben aufladen.

Für wen ist das relevant?

Wie schon beschrieben, geht es nur um Zahlungen per PayPal. Wenn du also in Zukunft weiterhin anonym bezahlen möchtest, ist das kein Problem. Dir stehen alle anderen Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Bin ich noch anonym?

Bei einer PayPal Zahlung bist du grundsätzlich nicht anonym, da PayPal sämtliche Daten zu deiner Person verifiziert und erfasst, sowie uns zur Verfügung stellt. Nutzt du also deine private E-Mail Adresse bei PayPal und registrierst dich bei uns (oder woanders) mit einer anonymen Adresse, haben wir trotzdem beide. Wenn dir deine persönlichen Daten wichtig sind und du nicht möchtest, dass man weiß wer du bist, zahlst du besser über eine andere Zahlungsmethode (PaySafeCard, Bitcoin o.ä.).